Kalamata-Oliven aus Sparta

Spartan Kalamon Oliven

Kalamata-Oliven sind an ihrer typischen Mandelform gut zu erkennen. Das Angebot ist riesig und es lohnt sich, nach der Herkunft der Oliven zu fragen. Wir haben Kalamata-Oliven aus Lakonien probiert, von der Firma Spartan Treasure, die jahrzehntelange Erfahrung im Olivenanbau besitzt. Die einzigartige Bodenbeschaffenheit in der bergigen Gegend rund um Sparta lässt die Olvenbäume prächtig gedeihen, ohne weitere Eingriffe. Die Berglandschaft macht künstliche Bewässerung schwer und die Bäume wurzeln daher tief, um sich optimal mit Nährstoffen zu versorgen. Und genau das gibt den Kalamata-Oliven ihren einzigartigen Geschmack und ihre wertvollen Inhaltsstoffe.

Die Oliven der Manufaktur Spartan Treasure sind ein reines Naturprodukt. Die Ernte beginnt zum Ende des Jahres und hält ein paar Monate an. Sofort nach der Ernte werden die Oliven sorgfältig entbittert, bis der gewünschte Geschmack erreicht ist. Spartan Treasure produziert seit 1930 Speiseoliven und Olivenöl und so wie damals kommen keine Konservierungsstoffe zum Einsatz. Die Oliven werden lediglich in Salzwasser und Extra Nativem Olivenöl aus eigener Produktion eingelegt – ganz traditionell. Es gibt sie im in diversen Formen und Verpackungen:  Ganze Oliven mit Stein, entsteint, geviertelt, halbiert oder in Scheiben geschnitten – und natürlich in erstklassiger Bio-Qualität.

    Bezugsquellen in Deutschland
    Bielefeld: Stefanidis Feinkost, Hamburg: N&M Teherani und N&M Royal Oliven, Hannover: Emporio Lebensmittel, Köln: Mare Antlantico, München: Mediterran Wine & Food, Nürnberg: Bolossis

    Mehr zu Oliven und Olivenöl von Spartan Treasure

     

    Mehr entdecken