Pistazien aus Megara

Fistiki Aiginis - Pistazien aus Megara von Megaris Goods

Kelifota Fistikia heißen Pistazien in Griechenland. Hauptanbaugebiet ist Attika und die nahe Insel Aigina. Geröstet und gesalzen sind sie ein sehr beliebter Snack. Allgegenwärtig in Griechenland. Wir sind auf die Pistazien der Firma Megaris Goods gestoßen mit den hübschen Verpackungen. Hier sorgt Zitrone für einen Frischekick, der uns gut gefallen hat. Die mit frischem Zitronensaft gerösteten Pistazien waren im Nu weggeknabbert. Wer auf Salz nicht verzichten möchte, der greift zur Variante mit Fleur de Sel. Für Puristen gibt es die Pistazien ungesalzen und in ihrer natürlichen Form, nämlich roh.

Seit Ende der 50 er Jahre baut die Familie Karvelas mit Hingabe und Expertise seit drei Generationen Pistazien (Kelifota Fistikia) in der Gegend um Megara in Attika an. Geerntet wird von Ende August bis Ende September, dabei werden die reifen Pistazien mit Stöcken von den Bäumen geschlagen. Sie werden von den gereinigt und anschließend weiterverarbeitet. 2017 wollte die Familie ihren Produkten einen eigenen Charakter geben und gleichzeitig die Region widerspiegeln. Die Pistazien tun das und sind außerdem auch im Ausland beliebt. Nun sind sie auch ursprungsrechtlich geschützt (PDO). Mehr erfahren Sie auf http://megarisgoods.gr

Treffen Sie Megaris Goods auf der Food Expo in Athen (Stand F61a) vom 10.-12. März 2018 und probieren Sie selbst „The Pistakios“.

Zur Homepage des Produzenten: Megaris Goods

Fistiki Aiginis - geröstete Pistazien mit Zitrone aus Griechenland