Sonnengetankt und voller Aroma: Oregano aus Thessalien

Griechischer Oregano aus Larisa

Oregano würzt nahezu jedes griechische Gericht mit seinem unvergleichlichen Aroma. Überall gedeiht das beliebte Kraut, auf Berghängen und in den Ebenen.

Zu griechischem Salat, zu gegrilltem Fleisch oder Fisch zu Gemüse und über Feta. Richtig griechisch wird es erst mit etwas getrocknetem Oregano. Das würzige Kraut wird zwar auch frisch verwendet, am häufigsten jedoch wird er getrocknet verwendet. Das junge Unternehmen Thesaromata von Ioanis Karagounis hat sich den griechischen Kräutern gewidmet und baut griechische Kräuter unter ökologischen Bedingungen an. Der Oregano von Thesaromata wächst in den sonnendurchfluteten und fruchtbaren Ebenen Thessaliens nahe Larisa. Während der Blütezeit scheint die Sonne hier besonders stark, und es kann ziemlich heiß werden. Gut für den Oregano, denn die heißen Sonnenbäder einhergehend mit den hohen Temperaturen begünstigen die hohe Konzentration von ätherischen Ölen im Kraut. Das macht Oregano besonders aromatisch und gesund. Und das riecht man, sobald man die Tüte öffnet. Die ganze Küche duftet nach Oregano und ein bisschen auch nach griechischem Sommer.

Website von Thesaromata

Mehr entdecken

Oregano aus Larisa von Thesaromata