Frittierter Blumenkohl

Frittierter Blumenkohl
Über das Rezept
Frittiertes Gemüse mit oder ohne Panade ist ein wunderbarer Meze. Dieser Blumenkohl im Ausbackteig (Kourkouti) wird auch Skeptiker überzeugen, vor allem, wenn er Teil einer Mezeplatte ist.
Kategorien
Zubereitungszeit
45 Minuten
Portionen
6 Portionen
Zutaten
  • 1 Blumenkohl
  • 2 Eier
  • 300 g Kefalograviera (ersatzweise Gruyère)
  • 500 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Prise Zucker
  • 300 ml Bier
  • Reichlich Öl zum Frittieren
Zubereitung
  1. Den Blumenkohl putzen und in Röschen teilen. In Salzwasser für etwa 3-4 Minuten garen. Sofort abgießen und mit kaltem Wasser abschrecken, damit der Blumenkohl schön knackig bleibt.
     
  2. Für das Kourkouti das Mehl mit 500 ml Wasser und 300 ml Bier verrühren, 1 TL Backpulver hinzufügen, eine Prise Zucker. Das Ei und die geriebene Kefalograviera hinzufügen und verrühren. Etwa 30 Minuten stehen lassen.
     
  3. Reichlich Olivenöl in einer großen Pfanne (besser einen Topf) erhitzen.
     
  4. Die Blumenkohl-Röschen einzeln in den Bierteig tauchen und dann ins heiße Öl geben. Goldbraun frittieren. So fortfahren bis der Blumenkohl fertig gebraten ist.
     
  5. Den fertigen Blumenkohl mit einer Schaumkelle aus dem Topf heben und auf Küchenpapier abtropfen lassen.