Giouvetsi mit Lamm

Über das Rezept
Giouvetsi ist ein beliebtes Schmorgericht, das seinen Ursprung in der ottomanischen Küche hat. Die lange Schmorzeit im Tontopf sorgt für butterweiches Fleisch in einer sämigen, aromatischen Sauce. Typische Beilage dazu sind die kleinen Reisnudeln, das Kritharaki.
Kategorien
Zubereitungszeit
100 Minuten
Portionen
4 Portionen
Zutaten
  • 500 g Lammkeule
  • 8 EL Olivenöl
  • 1 Zwiebel, feingehackt
  • 400 g fein gewürfelte frische Tomaten
  • 250 ml (1 Glas) Wasser 
  • 1 TL Zucker
  • 1 Lorbeerblatt
  • Salz
  • Schwarzer Pfeffer
  • 300 g Kritharaki (Reisnudeln, Orzo)
  • Kefalotiri zum Bestreuen (ersatzweise Kefalograviera) nach Belieben
Zubereitung

1. Das Fleisch in Stücke schneiden und mit Salz und Pfeffer würzen 

2. 6 EL Ölivenöl in einem Topf erhitzen und die feingehackte Zwiebel bei milder Hitze unter Rühren in ca. 10 Minuten dünsten. Das Fleisch zu den Zwiebeln geben, den Herd hochschalten und das Lamm von allen Seiten gut braun anbraten.

3. Die Tomaten sowie alle Gewürze hinzufügen und mit 250 ml Wasser aufgießen. Bei sanfter Hitze schmoren lassen, bis das Fleisch zart ist. Das kann ca. 45 bis 60 Min. dauern. Gelegentlich umrühren. Kurz vor Ende der Garzeit, den Ofen auf 180° vorheizen.

4. Das Fleisch mit der Sauce und dem Kritharaki in eine Auflaufform geben. Das restliche Olivenöl hinzufügen und alles gut mischen. Alle Zutaten müssen von der Sauce gut bedeckt sein, gegenfalls mit Wasser auffüllen. Etwa 25 Min bei 180° im Ofen garen. In der Zwischenzeit den Käse reiben. Zum Servieren den Käse über das Giouvetsi streuen.

griechisches-giuvetsi
giouvetsi-kritharaki