Loukanika aus Trikala

Loukanika
Über das Rezept
Auch wenn es aufwändig ist, selbstgemacht schmecken die griechischen Bauernwürste mit dem Namen Loukanika immer noch am besten. Unerlässlich: ein Fleischwolf oder eine Wurstmaschine.
Kategorien
Zubereitungszeit
360 Minuten
Portionen
40 Portionen
Zutaten
  • 10 m Naturdarm vom Metzger
  • 3 kg Schweineschulter
  • 2 kg Schweinebauch
  • 95 g Salz
  • 25 g schwarzer Pfeffer
  • 25 g Piment
Zubereitung
  1. Zunächst muss der Naturdarm sorgfältig geputzt werden. Am besten mit einem Löffelstiel oder ähnlichem. Dazu den Darm sowohl von außen als auch von innen putzen. Mit dem Stiel kann man den Darm wenden. Diese Prozedur 2-2 Mal wiederholen. Den Darm bis zur Verwendung in Essigwasser legen, mindestens jedoch zwei Stunden.
     
  2. Die Gewürze abmessen und in einer Schüssel bereitstellen. 
     
  3. Für die Füllung das Fleisch in Stücke schneiden, so dass man sie durch den Fleischwolf drehen kann. Die Fleischstücke durch en Wolf oder die Maschine drehen und zu Hackfleisch verarbeiten. 
     
  4. Die Gewürze sorgfältig unter das zerkleinerte Fleisch mischen. Ca 10 Minuten ruhen lassen.
     
  5. Das Fleisch portionieren und zu länglichen Würsten formen. Diese lassen sich dann leichter in die Wurstmaschine geben.
     
  6. Nun die Wurstmaschine herrichten, bzw. für das Wursten vorbereiten. Den Darm aus dem Essigwasser nehmen und an der Maschine anbringen, das Ende verknoten. 
     
  7. Anschließend die Wurstmasse in die Maschine füllen und mit dem Wursten beginnen. Dabei die Anleitung der Maschine beachten.
     
  8. Nach 20-30 cm den entstehenden Fleischstrang drehen, so dass Würste entstehen. So weiterverfahren, bis das Fleisch und der Darm verarbeitet sind. Das Ende der letzten Wurst verknoten. 
     
  9. Zum Reifen die Würste in der Tiefkühltruhe lagern. Nach 2-3 Wochen kann man sie genießen. 

 

Loukanika braten:
Die Loukanika in Stücke schneiden und in etwas Fett von allen Seiten kross braten. Fertig ist ein würziger Meze.

Loukanika aufbewahren
Rohe Loukanika lassen sich nur zwei Tage im Kühlschrank lagern. Das Salz und die Gewürze sorgen dafür, dass sich die Loukanika in der Gefriertruhe aufbewahren lassen.