Mavromatika me Spanaki – Schwarzaugenbohnen mit Spinat aus Ikaria

Mavromatika me Spanaki, Schwarzaugenbohnen mit Spinat
Über das Rezept
Hülsenfrüchte mit Gemüse sind eine sehr beliebte Kombination vor allem an Fastentagen vor Ostern und Weihnachten. Spinat und Schwarzaugenbohnen passen sehr gut zusammen.
Kategorien
Zubereitungszeit
70 Minuten
Portionen
5 Portionen
Zutaten
  • 500 g Schwarzaugenbohnen (trocken)
  • 2 reife Tomaten
  • 500 – 600 g frischer Spinat
  • 2 Bund Dill
  • 1 Zwiebel
  • 50-60 ml Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • Saft einer Zitrone zum Verfeinern
Zubereitung
  1. Die Schwarzaugenbohnen für 15 Minuten in kaltes Wasser einweichen, danach abgießen.
     
  2. In einem großen Topf genügend Wasser zum Kochen bringen, die Bohnen hinzufügen und 20-25 Minuten kochen lassen. Die Bohnen sollten weich sein jedoch nicht zerfallen. Die Bohnen in ein Sieb geben und gut abtropfen lassen.
     
  3. Während die Bohnen kochen, die Zwiebel putzen und in feine Würfel schneiden. Den Spinat putzen, waschen und abtropfen lassen. Den Dilll ebenfalls waschen und hacken. Die Tomaten waschen und fein würfeln.
     
  4. In der Zwischenzeit 40-50 ml Olivenöl in einem großen Topf erhitzen. Zwiebel, Spinat, Dill und Tomaten hinzufügen und ein paar Minuten dünsten. Wenn die Zwiebel glasig angebraten sind etwa ein bis zwei Gläser Wasser hinzufügen, gut umrühren und für 20 Minuten kochen lassen.
     
  5. Die Bohnen zum Spinat geben, falls notwendig noch etwas Wasser hinzufügen und mit Salz und Pfeffer würzen. Für weitere 20 Minuten kochen lassen, dabei immer wieder umrühren.
     
  6. Zum Schluss das restliche Olivenöl über das Gericht geben und je nach Geschmack mit mehr oder weniger Zitronensaft würzen.
     
  7. Dieses Gericht schmeckt auch lauwarm oder kalt.