Portokalopita - unkomplizierter Orangenkuchen mit Filo

Portokalopita
Über das Rezept
In dieser einfachen Pita trifft Filo auf Orange, und zwar in einer besonders cleveren Art. Anstatt den Filo sorgfältig zu schichten, wird er einfach in kleine Stücke gerupft. Der saftige Kuchen gelingt spielend leicht.
Tags
Kategorien
Zubereitungszeit
60 Minuten
Portionen
8 Portionen
Zutaten

Für den Sirup

  • 300 g Zucker
  • 250 ml Wasser 
  • Saft und Schale von einer unbehandelten Orange
  • Zimtstange

Für den Kuchen

  • 450 g Filo, aufgetaut
  • 4 Eier
  • 150 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 300 g Joghurt
  • 200 ml Sonnenblumenöl (oder Olivenöl)
  • Orangenschale und Saft von 2 unbehandelten Orangen
  • 2 TL Backpulver
Zubereitung
  1. Zunächst den Sirup vorbereiten: Dafür eine Orange auspressen und die Schale entfernen. 300 g Zucker mit 250 ml Wasser, Orangenschale, Orangensaft sowie der Zimtstange zum Kochen bringen. Etwa 3 Min. kochen und danach zum Abkühlen beiseite stellen.
     
  2. Den Ofen auf 180 °C vorheizen und eine Auflaufform oder eine Rundform mit etwas Öl fetten.
     
  3. Den Filo aus der Verpackung nehmen und die einzelnen Teigblätter mit den Händen in Stücke schneiden. Auf einem Backblech ausbreiten und mit den Händen auflockern. Der Filo darf ruhig etwas antrocknen.
     
  4. Die Eier mit dem Zucker und dem Vanillezucker schaumig schlagen. Öl, Joghurt, Orangensaft, Orangenabrieb hinzufügen und unterschlagen. Das Backpulver unterrühren.
     
  5. Den Filo in portionsweise sorgfältig unterheben. Der Filo darf nicht zusammenkleben und muss vollständig vom Teig getränkt sein.
     
  6. In die vorbereitete Form geben, glattstreichen und auf mittlerer Schiene 40 Min. goldbraun backen.
     
  7. Den noch heißen Kuchen sofort mit dem abgekühltem Sirup mit einem Schöpflöffel langsam tränken. ca. 2 Stunden ziehen lassen.