Schwarzaugenbohnen-Salat - Mavromatika aus Karditsa

Schwarzaugenbohnen-Salat - Mavromatika aus Karditsa
Über das Rezept
Schwarzaugenbohnen (Mavromatika) werden in Griechenland gern als Salat in verschiedenen Variationen und mit verschiedenen Dressings serviert. Sie können aber auch als Meze oder Hauptgericht genossen werden. Wer Hülsenfrüchte mag, kommt um die Mavromatika nicht herum. Übrigens, ihren Namen verdanken diese an Vitamin-B1-und-B2-reichen Bohnen dem schwarzen Fleck, den sie auf ihren Samen tragen. Unser Schwarzaugenbohnen-Salat mit Petersilie kommt aus Karditsa, einer wunderschönen Stadt im südwestlichen Thessalien.
Kategorien
Zubereitungszeit
35 Minuten
Portionen
5 Portionen
Zutaten
  • 500g getrocknete Schwarzaugenbohnen
  • 4 Knoblauchzehen
  • 1 Bund Petersilie
  • 7 EL extra natives Olivenöl
  • 2 EL Essig
  • Grobes Salz
  • Pfeffer
Zubereitung
  1. Schwarzaugenbohnen unter fließendem Wasser waschen.
  2. Bohnen für ca. 5min im Topf kochen und anschließend das dunkle Kochwasser weggießen. Das Wasser sollte die Bohnen bedecken.
  3. Frisches Wasser in den Topf geben und Bohnen für weitere 25min. garen. Die Bohnen dürfen nicht zu weich werden.
  4. In der Zwischenzeit, Petersilie waschen, Stiele abschneiden und Blätter kleinhacken.
  5. Knoblauchzehen in dünne Scheiben schneiden und für ca. 5-7 sec. in kochendes Wasser geben.
  6. Für die Sauce: Olivenöl, Essig, Salz, Pfeffer und Petersilienstiele in den Mixer geben und verrühren.
  7. Sobald die Bohnen fertig sind, vom Herd nehmen. Das Wasser über einem Sieb ausschütten.
  8. Die noch heißen Bohnen in eine Schüssel geben, Sauce drüber gießen und abkühlen lassen.
  9. Zum Anrichten Knoblauch und Petersilie drüber geben. Nach Belieben etwas Olivenöl hinzufügen. Schwarzbohnensuppe kalt servieren.

Chef-Tipps

  • Bei der angegebenen Garzeit handelt es sich um einen Richtwert. Die tatsächliche Garzeit variiert von Qualität und Herkunft der Bohnen. Daher sollte man zwischendurch probieren, ob die Bohnen schon die gewünschte Konsistenz erreicht haben.
  • Rohe Knoblauchzehen haben eine sehr intensive Schärfe. Um diese abzumildern, die geschnittenen Zehen für 5-7sec. in kochendes Wasser geben.
  • Petersilie und andere Gartenkräuter sollten nach dem Waschen mit einem Küchentuch getrocknet werden. So kann vermieden werden, dass beim Kochen aber auch beim  Anrichten dem Gericht zu viel Flüssigkeit zugesetzt wird.