Spargelsuppe aus Kefalonia

Spargelsuppe aus Kefalonia
Über das Rezept
Grüner Spargel wächst über der Erde und bekommt sein saftiges Grün und sein würziges Aroma vom Sonnenlicht. Im Vergleich zu seinem weißen Artverwandten enthält er mehr Vitamin C. Dies ist übrigens auch der Grund, warum diese besondere Gemüsesorte in der Antike nicht nur als Nahrungsmittel sondern auch als Medizin und Heilmittel fungierte.
Kategorien
Zubereitungszeit
25 Minuten
Portionen
4 Portionen
Zutaten
  • 500 g grüner Spargel
  • 1l Wasser (5 Gläser à 200ml)
  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • 2,5 EL Olivenöl
  • 1 EL Mehl
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 kleines Bund Petersilie
Zubereitung
  1. Vorbereitung Spargel: Die Enden des Spargels abschneiden und den Spargel in 2cm große Stücke schneiden.
  2. Für den Sud: 200 ml Wasser in einem Topf zum Kochen bringen, Spargelenden und Petersilie hinzufügen und bei mittlerer Hitze ca. 15 min kochen lassen. Spargelenden und Petersilie mit einem Sieb herausheben.
  3. Für die Mehlschwitze: 1,5 EL Öl in einem kleinen Topf erhitzen, 1 EL Mehl hinzufügen und bei wacher Hitze unter Rühren die Mehlschwitze zubereiten.
  4. In einem Topf 1 EL Öl erhitzen und darin die kleingehackte Zwiebel andünsten. Mit 800 ml Wasser auffüllen, Spargelsud und Spargel hineingeben.
  5. Mit Salz und Pfeffer würzen und 10 min. kochen lassen.
  6. Anschließend alles in einem Mixer geben und pürieren. 4-5 Spargelspitzen vorher mit einem Sieblöffel herausheben und beiseite stellen.
  7. 1 TL Mehlschwitze hinzufügen, umrühren und in einem tiefen Teller anrichten und mit den Spargelspitzen garnieren.

 

Chef Tips:

  1. Anstelle von Öl können Sie auch Butter benutzen.
  2. Verfeinern Sie die Suppe am Ende mit ein wenig Crème fraîche.