Wenn das Frühstück schon nach Urlaub schmeckt...

Eigentlich ist die Gegend um Livadia ja eher bekannt für ihre Souvlakis, aber dort haben wir diese besonderen Marmeladen entdeckt: Wildfrüchte in ungewöhnlichen Kombinationen, die Frauen in einem Dorf der Gemeinde Orchomenos herstellen. „To Dokimastiri tou Agroti“ (des Bauern Probierstube) heißen sie. Auf dem Weg zu ihnen haben wir es gesehen: Zwischen den Baumwollfeldern Feigen- und Maulbeerbäume, an den Ufern der Kanäle Kirschpflaumen und Akazien, dazwischen ein verlassener Obstgarten mit schwertragenden Pflaumen- und Aprikosenbäumen, das Dorf voller Granatapfelbäume. „Wir benutzen alles, was in der Kopaida so wächst – und alles, was in der griechischen Küche so üblich ist, aber eben irgendwie anders“, sagen sie uns.

Wir haben 2 Marmeladen für Sie ausgesucht, die uns besonders geschmeckt haben, Granatapfel mit Myrtenfrüchten und Zwetschge mit einheimischem Rotwein.

Weitere Marmeladen und andere Produkte finden Sie unter www.dokimastiri.eu.

Kommentare