Karpousenia – Wassermelonenpita

Die Wassermelonenpita (Karpousenia) ist eine typische Süßspeise, das man besonders auf den Kykladeninseln Folegandros, Kimolos und Milos antrifft. Ein erfrischender, sommerlicher und leichter Nachtisch. Besonders lecker ist die Karpusenia, wenn sie mit Kaimani-Eis (hergestellt aus Mastix) serviert wird.
Zubereitungszeit
75
Portionen
6

Zutaten

  • 1,5 kg Fruchtfleisch der Wassermelone
  • 110 g Mehl
  • 70 ml Olivenöl
  • 90 g Honig
  • 2 EL Zucker
  • 2 EL Grieß
  • 25 g Sesam
  • 1 TL Zimt

Zubereitung

  1. Wassermelone schneiden, Schale und Kerne entfernen
  2. Das Fruchtfleisch in Würfel schneiden
  3. Fruchtfleisch in ein Sieb geben und für ca. 1 Stunde abtropfen lassen
  4. Οfen auf 180 Grad vorheizen
  5. Eine Auflaufform mit 1/3 des Olivenöls bestreichen
  6. Grieß drüber streuen, damit die Pita nicht an der Form haftet.
  7. Alle Zutaten mit Ausnahme des Sesams in eine große Schüssel geben und zu einer Masse verarbeiten
  8. Masse in die Auflaufform geben, gut verteilen, mit Sesam bestreuen und für ca. 50 min in den Ofen geben
  9. Sobald die Pita kalt ist, schneiden und servieren

Tipps vom chefkoch

  1. 1. Die Menge des Fruchtfleisches kann verdoppelt werden. Es ist aber wichtig, dass Wassermelonenmasse in der Form 2cm Höhe nicht überschreitet.
  2. Besonders erfrischend schmeckt die Pita, wenn sie Sie vor dem Servieren noch kurz in den Kühlschrank gestellt wird.

Map

Kommentare