Riganada-Geröstetes Brot mit Tomate

Riganada kommt aus der ionischen Insel Kefalonia, ist so etwas wie die griechische Bruschetta und gleicht dem kretischen Dakos. Mit zwei einfachen Zutaten lässt sich eine tolle Vorspeise kreieren. Fügt man etwas Schafskäse und Oliven hinzu, kann man sogar ein leichtes Abendessen zaubern. Als Gewürze werden auf Kefalonia auch Thymian oder Bohnenkraut benutzt.
Kategorien
Zubereitungszeit
10
Portionen
4

Zutaten

  • 4 Scheiben Brot oder Paximadi (gr. Zwieback, 2x gebackenes Brot)
  • 2 große bzw. 3 mittelgroße Tomaten
  • 5 g Oregano
  • 40 ml extra natives Olivenöl
  • 5 ml Essig
  • Grobes Meersalz
  • Pfeffer

Zubereitung

  1. Tomaten am Reibeisen reiben
  2. Geriebene Tomaten in einem Sieb abtropfen lassen und das geröstete Brot oder den Paximadi damit belegen
  3. Olivenöl und Essig drüber träufeln
  4. Mit grobem Meersalz und Pfeffer abschmecken und Oregano hinzufügen
  5. Servieren

Tipps vom chefkoch

  • Wenn Sie keine Paximadia finden, können Sie auch geröstetes Brot nehmen. Dazu das Brot auf beiden Seiten im Ofen goldbraun grillen.
  • Möglich, aber dann nicht mehr vegan, ist auch, auf den Tomaten zerbröckelten Schafskäse drüber zu streuen.
  •  

Fotos

Map

Kommentare