Fakes – griechischer Linseneintopf aus Lefkada

Fakes wird in ganz Griechenland ein beliebter Eintopf aus Linsen genannt. Mal wird er wie in unserem Rezept mit Gemüse und Tomatensauce zubereitet, mal ganz pur nur mit Zwiebeln. Die besten Linsen stammen in Griechenland aus der Ionischen Insel Lefkada. Hier werden die Linsen ganz pur mit viel Knoblauch und ohne Gemüse zubereitet.
Zubereitungszeit
40
Portionen
4

Zutaten

  • 300 g braune Linsen (Tellerlinsen)
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 große Zwiebel
  • 1-2 Knoblauchzehen
  • 2 reife Fleischtomaten (bzw. 250 ml passierte Tomaten)
  • 3 Lorbeerblätter
  • Salz
  • frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • Oregano
  • etwas Rotweinessig und Olivenöl zum Servieren

Zubereitung

  1. Die Linsen unter fließendem Wasser spülen und abtropfen lassen. Zusammen mit reichlich kaltem und nicht gesalzenem Wasser zum Kochen bringen, etwa 15 Minuten kochen lassen.
  2. Die Zwiebeln putzen und in kleine Würfel schneiden, genauso den Knoblauch. Die Tomate schälen und das Fruchtfleisch pürieren.
  3. Nach 15 Minuten die Linsen durch ein Sieb gießen und kurz zur Seite stellen. Das Olivenöl im Topf erhitzen, Zwiebelwürfel und Knoblauch ein paar Minuten dünsten.
  4. Die Linsen und die pürierten Tomaten in den Topf geben und mit ca. 350 ml Wasser auffüllen. Lorbeer, Oregano, Pfeffer und Salz hinzufügen. Zum Kochen bringen und mit geschlossenem Deckel ca. 40 Minuten sanft köcheln lassen bis die Linsen gar sind und die Flüssigkeit etwas eingekocht ist. Dabei immer wieder umrühren und bei Bedarf noch Flüssigkeit hinzufügen.
  5. Zum Servieren je nach Geschmack mit Rotweinessig und Olivenöl beträufeln. Dazu schmecken rohe Zwiebeln, eingelegte Sardellen, Oliven und Brot.

    Mehr zu griechischen Linsen

Fotos

Map

Kommentare